In Hellabrunn bei den Flamingos und den Greifvögeln

Nachdem es am 1. Mai den ganzen Tag heftig ge-regnet hat - Simone und ich verbrachten den ganzen Tag im Untergrund von München und widmeten uns den fotogenen U-Bahn-Stationen - hofften wir am Samstag auf besseres Wetter. Es regnete nicht und so hatten wir fast perfektes Wetter für ei-nen Besuch in Hellabrunn. Wirklich viel Besucher waren auch nicht im Park und so bekamen wir den einen oder anderen Vogel gut vor die Linse.  Die Greifvogelschau war zwar sehr gut besucht und manches Kind suchte sich genau seinenPlatz in "Schussrichtung", aber am Ende waren wir nicht unzufrieden und ich bekam meine Fotos.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0