Unscharfe Experimente mit Graugänsen

Nach einer Woche üblicher Büroarbeit und einem Samstag ohne viel frische Luft zog es mich am Sonntag stark in Richtung Natur. Da mir aktuell das Experimentieren mit unscharfen Motiven viel Spaß macht und ich vor kurzem einen See mit angrenzendem Feld voller Kanada-, Nil- und Graugänsen entdeckt hatte, wollte ich genau dort mit Flugbildern mein Glück versuchen. Dort angekommen wurde ich mit permanentem Geschrei und zahlreichen Flugmanövern begrüßt. Nach ca. 4 Stunden und mehreren Standortwechseln fuhr ich noch bei den Saumseen vorbei und konnte noch das eine oder andere Foto von Kohlmeisen, Rotkehlchen und einem Kleiber vor und an seiner Bruthöhle schießen. Diese jedoch vielleicht mal in einem späteren Blog-Beitrag.

 

Hier erst einmal die unscharfen Flugmanöver der Gänse - meist von Graugänsen und einer Krähe, die sich mutig in den Luftraum der meist streitenden Gänse "verirrt" hat.

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Guido Kellermann (Mittwoch, 23 März 2016 12:05)

    Mein Favorite: Nr. 9!

    LG
    Guido

  • #2

    Stefan Betz (Mittwoch, 23 März 2016 16:33)

    Hi Volker,

    schöne mutige Serie und rasante Weiterentwicklung - ich finde auch die 9 gut. Die 11 könnte einen Hauch mehr Schwarz vertragen dann wirkt das auch super.

    LG Stefan

  • #3

    Hans-Peter Heneka (Montag, 23 Mai 2016 17:22)

    Hallo Volker,
    ich spreche Sie jetzt einfach mal mit dem Vornahmen an, ich hoffe ich Sie erlauben mir dies?
    Das Experiment mit den unscharfen Flugaktionen der Graugänse ist Ihnen sehr gut gelungen, ich finde sie super! Meine Favoriten, Bilder 10;11;12

    LG. Hans-Peter