In den Vogesen bei den Gämsen

 

 

 

 

 

 

 

 

Schon lange hatte ich es vor - irgend etwas kam immer dazwischen. Jetzt war es endlich soweit. Ich hatte mich mit Daniel Spohn im Elsaß verabredet, um von Freitag Abend bis Samstagmittag Gämse zu fotografieren. Die Wettervorhersage passte und wir hatten super Laune.

 

Bevor wir zum allseits bekannten Gamsrevier hochfuhren, schauten wir noch eine gute Stunde an einem Moorsee beim Sonnentau vorbei. Schon erstaunlich wie klein diese sehr schöne Blume wirklich ist. Wir fanden nicht nur den kurzblättrigen, sondern auch den langblättrigen Sonnentau und konnen zwei, drei gute Fotos mitnehmen.

Bei den Gämsen hatten wir am Abend nicht viel Glück. Entweder standen zahlreiche Personen genau da, wo die Gämse die Steilwand hochkommen wollten, und warteten darauf, dass die Gämse genau in deren Handy laufen :-) oder ein Hund verjagte uns die Tiere genau in dem Moment, als wir vor dem perfekten Sonnenuntergang angelegt hatten. Na ja, etwas gewandert hat ja auch nicht geschadet. Also hoch aufs Plateau und das Zelt aufgebaut. Nach zwei Bierchen für jeden und einem vollen Bauch kam dann gegen 23.00 Uhr leider ein betrunkener Franzose und erzählte uns, hier sei Privatgrund und wir sollten verschwinden. Nachdem wir keine Lust hatten, nachts lange zu diskutieren und auch kein Risiko auf Polizei eingehen wollten, bauten wir also mit Stirnlampe unser Geraffel ab und fuhren etwas weiter. Keine Lust mehr, ein zweites Mal aufzubauen, schliefen wir im Auto. Gegen 05.30 Uhr waren wir bereits fertig und auf dem Weg hoch zu den Gämsen. Kurz und knapp: auch wenn wir wieder mit sehr "verständigen" anderen Fotografen und Wanderern zu tun hatten, war das ein fast perfekter Morgen und wir durften die Gämse nicht nur vor einem grandiosen Sonnenaufgang, sondern auch vor anderen Kulissen begleiten und ablichten.

 

Danke an Daniel für den sehr gelungenen Ausflug und die super Stimmung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Hans-Peter Heneka (Donnerstag, 21 September 2017 08:14)

    Hallo Volker,
    war wieder einmal auf ihrer Seite um die neuesten Fotos zu bestaunen und zu studieren. Sehr gelungene Aufnahmen der Gämse, bestens gefallen die bein Sonnenaufgang.
    Schon länger bin ich auf der Suche nach dem Sonnentau, ob im Hatz, bayrischer Wald oder am vergangenen WE im "Hohen Venn", leider bisher ohne den gewünschten Erfolg. An den von Ihnen gezeigten Sonnentau Bildern erfreue ich mich deshalb um so mehr (einfach Toll)!
    VG. Hans Peter