Oster-Urlaub

Die letzten Wochen um Ostern konnte ich wochenends und auch während einer Woche Urlaub gut nutzen, frühmorgens aber auch bis zum Sonnenuntergang mit der Kamera durch die Wagbachniederung zu ziehen. Meistens alleine, aber auch zwei angenehme Tage auf GDT-Kumpels (Makro-Tom, Markus Botzek, Thomas Scheffel, Sebastian Vogel und Stefan Imig) getroffen. Wo wir verantwortungsbewusst die 2 Meter Abstand eingehalten haben, mussten wir dann doch manchmal - leider zu oft - andere Besucher darauf hinweisen. Da gegen 9 Uhr dann so wie so das Licht zu hart wurde, empfahl sich der Rückweg und all die Unvernünftigen durften sich dann bei entsprechendem Licht um die "guten" Plätze schlagen :-).

 

Neben manchem Wischer bzw. bewusst unscharfen Foto - meiner Leidenschaft seit längerem - durften wir auch so manch magischen Moment früh morgens mit Nebel und tollem Sonnenaufgang erleben.

 

Jungs, waren tolle Stunden - aber auch alleine hatte ich Spaß und vor allem Entspannung.

 

Auch meine Entscheidung, mich von Canon zu lösen und nur noch auf Olympus zu setzen, konnte ich voll auf die Probe stellen - mit Erfolg. All die Fotos hier sind mit der M1mk2 oder der M1x entstanden. Für mich die richtige Entscheidung; ich schleppe jetzt weniger Gewicht und auf ein Stativ kann ich bei meiner Art der Fotografie auch meistens verzichten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0