Die Küchenschellen blühen

Kaum wird es Frühling bzw. schon während der noch kühleren Tage der letzten 3 Wochen fanden die ersten Küchenschellen ihren Weg durch die Vegetation der für diese Frühblüher typischen Magerwiesen.

 

Ich konnte mich an verschiedenen Tagen (besser gesagt Abenden und sehr frühen Vormittagen) fotografisch um die für mich faszinierenden Blumen kümmern und hatte so manche ruhige Stunde und auch das eine oder andere interessante Foto.

 

 

Anbei meine Favoriten in verschiedenen Lichtstimmungen und Perspektiven.

mehr lesen 2 Kommentare

Ein Wochenende mit der GDT im Pfälzerwald

 

 

 

 

 

 

 

 

mehr lesen 2 Kommentare

Impressionen aus dem Monbachtal

 

 

 

 

 

 

 

 

mehr lesen 1 Kommentare

Impressionen vom Fermasee

 

 

 

 

 

 

 

 

mehr lesen 1 Kommentare

In den Vogesen bei den Gämsen

 

 

 

 

 

 

 

 

mehr lesen 1 Kommentare

Familienurlaub an der Ostsee

 

 

 

 

 

 

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Naturschutzpark Bayerischer Wald

 

 

 

 

 

 

 

 

mehr lesen 1 Kommentare

Wasservögel

mehr lesen 1 Kommentare

Weitere Frühlingsimpressionen

mehr lesen 0 Kommentare

Buschwindröschen...

mehr lesen 2 Kommentare

In und am Wasser

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Mein erster Stern "Mark of Excellence" von Leica

 

 

Freue mich über meinen ersten Stern und die damit verbundene Auszeichnung beim internationalen Wettbewerb "I Shot It" von Leica in der Kategorie "Makro".


1 Kommentare

"Winter"-Impressionen

mehr lesen 2 Kommentare

Ein Wochenende in Rotterdam

 

mehr lesen 0 Kommentare

Pilze sammeln im Nord-Schwarzwald

mehr lesen 1 Kommentare

Waldimpressionen

Ich hatte die letzten Wochen zwar nicht die Zeit zum Fotografieren, die ich mir wünschte, aber zum etwas  "Herumstreunen" im Wald reichte es. So konnte ich die eine oder andere "Waldimpression" einfangen. Auch wenn der Herbst noch nicht überall so wirklich in voller Farbe steht, sieht man doch recht deutlich, dass die kalte Jahreszeit vor der Türe steht.

 

Ich hoffe, demnächst noch etwas mehr herbstliche Farben vor die Linse zu bekommen. Aber jetzt erst einmal die Eindrücke der letzten Zeit.

mehr lesen 0 Kommentare

Golden Summer Week-End im Pfälzer Wald

Golden Summer Week End im Pfälzer Wald
Die beiden Tage mit angenehmen Temperaturen und bestem Licht mussten ausgenutzt werden und so zogen Sohnemann und Papa in die Wälder und auf die Wiesen. Hat riesen Spaß gemacht und ein paar ansehnliche Bilder sind auch noch dabei. So kann der Herbst weiter gehen.

mehr lesen 2 Kommentare

Neuer Besuch im Eistobel

War am letzten Wochenende im Allgäu beim Mountainbiken und habe dabei mal wieder kurz im Eistobel vorbei gesehen. Während der Abkühlung im Wasser merkt man, woher der Name "Eistobel" kommt. Spaß hat es Papa und Sohn trotzdem gemacht und ein paar Fotos konnte ich auch mit nach Hause nehmen.

mehr lesen 0 Kommentare

Auf Schmetterlingsjagd im Liliental

Am vergangenen Wochenende war ich zusammen mit einem Kumpel am Kaiserstuhl und im Liliental, um Schmetterlinge vor die Linse zu bekommen. Ja, es war schon etwas spät und das Wetter hat auch mal wieder nicht die kompletten zwei Tage mit gespielt, aber wir hatten viel Spaß und das eine oder andere Foto kann man anschauen. Hier meine Favoriten.

mehr lesen 0 Kommentare

Wieder mal Sonntags

Wieder mal Sonntags - ich hatte vor 2 Wochen am Ende der Woche die Nase voll und beschloss, durch den näheren Schwarzwald zu tingeln, um den Kopf frei zu bekommen. An sich hatte ich tagsüber anderes vor und abends wollte ich noch die eine oder andere Mohnblüte im Abendlicht - aber wie so oft klappt das Geplante nicht so recht, das Unerwartete dafür um so besser. So bescherte mir Mutter Natur unterschiedliche Motive: tagsüber Makro, eine Goldammer und Bachstelzen im Murgtal und abends im schönsten Licht fast vor der Haustüre noch mehrere Wildkaninchen. Nach gut 8 Stunden Wandern, viel Natur und tollen Eindrücken kam ich spät aber glücklich nach Hause.

mehr lesen 0 Kommentare

Mohn an trüben Tagen

An sich wollte ich in den letzten Wochen die eine oder andere Mohnblume bzw. ein Mohnfeld im schönen Licht fotografieren. Aus diversen Gründen ist mir das jedoch leider nicht vergönnt gewesen. Da ich das leuchtende Rot der Blüten aber auch bei trübem Wetter sehr malerisch vor einem grünen Hintergrund finde, habe ich eben versucht, so das Beste aus den Motiven heraus zu holen. Manchmal hat es sogar leicht geregnet.

 

Am letzten Samstag war auch gar kein Mohn angedacht - ich hatte vor, meine unscharfen Experimente mit den Grau-, Kanada- und Nilgänsen weiter voran zu treiben. Am See jedoch war ein Tauchsportclub mit gut 50 Personen unterwegs und somit kaum eine Gans in vernünftiger Entfernung zu sehen. So war dann doch wieder der Mohn in nicht all zu weiter Nachbarschaft mein Motiv. Anbei meine Favoriten.

mehr lesen 0 Kommentare

Früh morgens bei den Wildkaninchen

War am Wochenende schon ganz bald bei den Wildkaninchen und durfte eine richtig große Kinderstube erleben. Gerade die Kleinen hatten doch weniger Scheu als die Alten. Am Anfang war das Licht noch nicht wirklich toll, später jedoch passte es und ich konnte nach gut drei Stunden mit einigen guten Bildern im Kasten und noch vielen weiteren guten im Kopf die Heimreise antreten. Werde dort demnächst sicher noch mal die kleinen Langohren besuchen. Hat richtig Spaß gemacht, den putzigen Tieren beim Knabbern an den Wildblüten bzw. beim Sonnen zuzusehen. Anbei meine Ausbeute - viel Spaß.

mehr lesen 1 Kommentare

Heute Morgen...

Heute Morgen war ich mal wieder "Held" und bin vor Sonnenaufgang unterwegs gewesen. Leider hatte ich nicht besonders lange schönes Licht, da die aufgehende Sonne recht bald hinter Wolken verschwunden ist. Etwas experimentieren konnte ich dann aber doch. Hier die Ergebnisse.

mehr lesen 1 Kommentare

Besuch bei den Grünfröschen im Weingartner Moor

Vor 2 Wochen schon besuchte ich im Weingartner Moor die Grünfrösche, die dort einigermaßen willig im späten Nachmittagslicht posierten. Von GNTF (Germany´s Next Top Frosch) hatten sie zwar noch nichts gehört, das eine oder andere passable Foto konnte ich trotzdem mit nach Hause nehmen.

 

Viel Spaß beim Betrachten.

mehr lesen 2 Kommentare

Kaiserstuhl und Taubergießen

Habe mich die letzten Tage im Kaiserstuhl und den Taubergießen einquartiert und sowohl das Gelände, als auch die Fauna und Flora unter die Lupe bzw. vor die Linse genommen. Auch wenn das Licht nicht immer die besten Verhältnisse bot - kein wirklich sichtbarer Sonnenauf- bzw. -untergang - konnte ich mich übers Wetter nicht beklagen und hatte täglich mehrere Stunden viel Spaß. Dennoch werde ich die nächsten Wochen sicher nochmal hinfahren, um die vielen Schmetterlinge, Echsen und Schmetterlings-hafte zu Gesicht zu bekommen. Diesmal scheint es den Tierchen noch zu kalt und sicher auch zu windig gewesen zu sein. Hier meine Ausbeute von drei echt tollen Tagen.

mehr lesen 0 Kommentare

Besuch bei den Purpurreihern

Auch wenn das Wetter und das Licht in den letzten 10 Tagen sehr wechselhaft und nicht immer gut war, schaffte ich es doch, zweimal und somit insgesamt 8 Stunden bei den Purpurreihern zu verbringen. Interessanterweise waren nur wenige Fotografen unterwegs und so konnte ich meine Zeit auch mit Gewitter und mehrmals kräftigen Regenschauern alleine genießen. Beim zweiten Mal hatte ich eine angenehme Zeit mit Dirk Funhoff von der GDT RG6, der auch dort vorbei schaute. Beim ersten Mal waren die Revierkämpfe mit den Lachmöwen in vollem Gange und einige Luftschlachten um die besten Brutplätze wurden ausgefochten. Beim zweiten Besuch gab es zwar noch die eine oder andere angriffslustige Möwe, im Grunde war es jedoch schon bedeutend kampfärmer und die Reiher waren sehr mit dem Ausbau der Nester beschäftigt. Mein Ausharren und gute Kleidung brachten Spaß, gute Fotos - sogar bei Regen -, einen Regenbogen und eine gute Portion Glück. Viel Spaß beim Betrachten der Bilder.

mehr lesen 2 Kommentare

Ein Ausflug ins Wogbachtal mit der GDT RG6

Am 02. April gings für mich morgens um 05.30 Uhr los Richtung Saarbrücken. Um 07.00 Uhr war Treffpunkt am Wanderparkplatz zum Wogbachtal. Eine Menge Leute mit einer Menge Ausrüstung startete gegen 07.20 Uhr (unsere beiden RG-Leiter hatten sich verquatscht und die Ausfahrt auf der Autobahn verpasst :-)). Frühblüher und Strukturen waren angesagt und so verteilten sich alle Teilnehmer nach einem ca. 20 minütigen Marsch und für manchen auch einem kleinen mitgebrachten Frühstück auf einer Länge von gut 500 Metern. Wenn man nicht gerade selber auf dem Bauch durch die Pampa robbte, konnte man ein lustiges Treiben sich verwindender menschlicher Körper bewundern. Was Naturfotografen nicht so alles auf sich nehmen, um an ein gutes Foto zu kommen. Gegen Mittag fuhr ich dann mit nicht berauschenden, aber ein paar brauchbaren Bildern nach Hause.

mehr lesen 0 Kommentare

Im Kaltenbronner Moor

Nachdem es am Ostermontag gegen Mittag aufklarte, fuhren Stefan Betz und ich voller Hoffnung Richtung Kaltenbronner Moor. Dort angekommen, versprach das Wetter und der Himmel auch etwas Gutes. Leider blieb das nicht so und wir mussten am Ende dann wegen stärkerem Regen und sogar Hagel die Tour etwas früher abbrechen, als geplant. Egal, es war sehr lustig und hat großen Spaß gemacht. Dank an Stefan für die Idee und die angenehmen Stunden. Hier ein paar Bilder und Eindrücke vom Nachmittag.

mehr lesen 1 Kommentare

Ein Abend mit einer Beutelmeise

Am Ostersamstag schaute ich am späten Nachmittag nochmal im kleinen Biotop in direkter Nähe zum Epplesee vorbei und hatte nach ca. 15 Minuten tatsächlich das Glück, dass sich eine Beutelmeise von meiner Anwesenheit überhaupt nicht stören lies. In 5 bis 6 Metern Entfernung ging sie fast 20 Minuten lang ihrer emsigen Beschäftigung nach - dem "Knacken" von Schilfhalmen und seiner Suche nach dem Abendessen. Mit Schnabel und Krallen öffnete sie die Halme und fand sicher den einen oder anderen Leckerbissen - was ich jedoch leider nicht in einem Bild festhalten konnte. Ein paar schöne Aufnahmen in einem warmen Licht sind mir aber dennoch gelungen.

mehr lesen 1 Kommentare

Unscharfe Experimente mit Graugänsen

Nach einer Woche üblicher Büroarbeit und einem Samstag ohne viel frische Luft zog es mich am Sonntag stark in Richtung Natur. Da mir aktuell das Experimentieren mit unscharfen Motiven viel Spaß macht und ich vor kurzem einen See mit angrenzendem Feld voller Kanada-, Nil- und Graugänsen entdeckt hatte, wollte ich genau dort mit Flugbildern mein Glück versuchen. Dort angekommen wurde ich mit permanentem Geschrei und zahlreichen Flugmanövern begrüßt. Nach ca. 4 Stunden und mehreren Standortwechseln fuhr ich noch bei den Saumseen vorbei und konnte noch das eine oder andere Foto von Kohlmeisen, Rotkehlchen und einem Kleiber vor und an seiner Bruthöhle schießen. Diese jedoch vielleicht mal in einem späteren Blog-Beitrag.

 

Hier erst einmal die unscharfen Flugmanöver der Gänse - meist von Graugänsen und einer Krähe, die sich mutig in den Luftraum der meist streitenden Gänse "verirrt" hat.

mehr lesen 3 Kommentare

Allerlei der letzten Wochen

Manch Tierisches, aber auch der eine oder andere Frühlingsbote schlummerte in den letzten Wochen auf dem Mac bzw. wurde am vergangenen Wochenende vor die Linse genommen. Leider war mein dritter Besuch bei den Nutrias auch nicht wirklich von Erfolg gekrönt, dafür konnte ich am Fermasee und in den Rheinauen ein paar interessante Aufnahmen machen. Auch der letzte Besuch im Luisenpark hatte noch das eine oder andere Motiv auf der Festplatte hinterlassen und fand jetzt den Weg in das folgende Potpourri der vergangenen Tage und Wochen.

 

Schön war, dass Sohnemann sowohl am Samstag (siehe erstes Foto), als auch am Sonntag voller Begeisterung dabei war. Na ja, Papas 5D und 400 mm gewinnen dann doch mal gegen Computer, Scooter und Bike :-). Auch mit Stefan Betz und Thorsten Bittner aus der GDT-Regionalgruppe Baden (die beiden kamen am frühen Samstagnachmittag auch dort vorbei) hatten wir bei den Nutrias viel Spaß. 

 

Auch mit meinem neuen EF 300/2,8L IS II USM bin ich sehr zufrieden und warte schon ungeduldig auf die nächsten Ausflüge. Und nun viel Freude mit den Bildern.

mehr lesen 2 Kommentare

Herbstliche Ausflüge

Der Herbst hat seine besonderen Farben und einen ganz eigenen Charme - egal ob auf einer bunten Wiese oder im eher düsteren Wald.

 

Zwei Ausflüge in den Nordschwarzwald machten richtig Spaß und brachten nebenbei auch viel Bewegung. Leider war das bunte Herbstkleid noch nicht überall so wirklich ausgeprägt. Egal - ein paar schöne Impressionen konnte ich mit nach Hause nehmen.

mehr lesen 0 Kommentare

In München´s Untergrund

Schon fast 5 Monate ist es her, dass ich mit Simone über den 1. Mai in München war, um die eine oder andere fotogene U-Bahnstation vor die Linse zu nehmen. Jetzt endlich habe ich mir die Zeit genommen, diese Bilder auch zu bearbeiten.
Leider hat mich am ersten Abend eine heftige Magen-Darm-Verstimmung außer Gefecht gesetzt - dem Augustiner-Bräu sei Dank :-( - und ich musste Simmone die eine oder andere Station alleine überlassen.
Zwei, drei Stationen konnte ich dann am nächsten Tag voller Elan besuchen und bin ganz zufrieden. 
mehr lesen 0 Kommentare

Eistobel

Am Sonntag Nachmittag besuchten wir von meinen Eltern aus (im Allgäu nahe Kempten) den Eistobel bei Grünenbach in der Nähe von Isny. Während Opa und Sohnemann den ganzen Tobel abgelaufen sind, verweilten Simone und ich nach einer halben Stunde Fussmarsch an einer sehr fotogenen Stelle. Nach gut einer Stunde war dann hier doch die Sonne schon weg - wir waren dank massiven Stau auf der Autobahn einfach zu spät vor Ort - und ich spielte Held :-). Heißt, ich bin ausgezogen in die Fluten und konnte nachfühlen, woher der Name "Eistobel" kommt. Irgendwann wird dort mal ein ganzer Tag investiert und der gesamte Tobel vor die Linse genommen.

mehr lesen 0 Kommentare

Architektur bei Nacht

Da meine Leidenschaft neben der Naturfotografie auch im Ablichten besonderer architektonischer Farben und Formen - insbesondere bei Nacht -  liegt, zeige ich hier ein paar Fotos, die mir nicht nur gefallen, sondern bei deren "Erstellung" ich auch viel Spaß hatte. Beginnen möchte ich mit zwei ausgewählten Fotos, die während eines Wochenendes im November 2014 in Frankfurt entstanden sind. Es ist dort nicht leicht, die vielen interessanten Gebäude und Glasfronten länger als 10 bis 20 Sekunden vor die Linse zu bekommen - sofort steht einem irgend ein Wachmann auf den Füßen und weist darauf hin, dass Fotografieren nicht erwünscht sei und man sich doch bitte zügig vom Gelände, aber auch dem Gehweg vor dem Gebäude, entfernen soll. Na ja, eine gewisse Portion Ignoranz und zeitlich versetzte Penetranz führen dann doch zum Ziel.

 

25.04.2015

Lange lagen sie auf der Festplatte. Jetzt dürfen sie ab dem 3. Foto hier im Blog die Stadtbibliothek auf dem Mailänder Platz in Stuttgart zeigen. War ein schöner und langer :-) Familienabend.

mehr lesen 0 Kommentare

Mein erster Schnee diesen Winter

Da ich diesen Winter noch nicht so richtig Schnee gesehen habe, bin am Wochenende dann doch mal guter Hoffnung an den Dobel gefahren. Warme Klamotten, Trinken und meine Kamera im Gepäck stapfte ich durch die Wälder zwischen Dobel und Eyachtal. Nach guten zwei Stunden durch traumhaft verschneite Wälder - teilweise bin ich bis zu den Knien versunken - spuckte mich der Wald auf ein verschneites Feld. Dort sind mir dann auch noch ein paar ansprechende Fotos von einzelnen Bäumen im Schnee-gestöber gelungen. So kam ich an dem Tag nicht nur zu einer schönen Wanderung an der frischen Luft, sondern auch zu schönen Bildern als Erinnerung.

mehr lesen 2 Kommentare